Präventionsprojekt „Kelly-Inseln“: Netz von Anlaufstellen erweitert

Städtische Kindergärten in Rinderfeld und Vorbachzimmern neue Kelly-Partner

Seit 2015 gibt es in Niederstetten, wie bereits in vielen anderen Städten im Main-Tauber-Kreis auch, Kelly-Inseln. Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Einzelhändler, Gewerbe- und Industriebetriebe, Ärzte, öffentliche und andere Einrichtungen fungieren hierbei als Kelly-Partner und signalisieren mit dem sichtbaren Aushang des Kelly-Zertifikates ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen. Das Logo auf dem Kelly-Zertifikat – eine Polizeikelle in Form einer Palme auf einer Insel – symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel und signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können. “Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Ziel dieses Präventionsprojektes der polizeilichen Kriminalprävention ist es, ein Netz von Anlaufstellen auf- und auszubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule, nach Hause oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

Nun wurde in Niederstetten ein erster Schritt unternommen, das Netz von Anlaufstellen auch auf die Teilorte auszudehnen. Die beiden städtischen Kindergärten in Rinderfeld und Vorbachzimmern stehen ab sofort ebenfalls als Kelly-Inseln zur Verfügung.

Kiga Rinderfeld   Kiga Vorbachzimmern

 

Somit gibt es in Niederstetten und Teilorten aktuell 34 Kelly-Inseln:

  1. Allgemeinarztpraxis Dr. Michel
  2. Auto-Krauss e.K.
  3. Bildungszentrum Niederstetten
  4. Blumenhaus + Gärtnerei Rüger
  5. Dr.-Jürgen-Rau-Kindergarten
  6. Druckerei Knenlein
  7. Frisörsalon Curly Sue
  8. BAGeno
  9. Kappes GmbH
  10. Keim-Elektrotechnik
  11. Kulturamt Niederstetten / Alte Schule Niederstetten
  12. LebensRäume Raumausstattung
  13. Le Figaro
  14. Markt-Apotheke
  15. Mediothek Niederstetten
  16. Menschenskind - Kleinkindbetreuung
  17. Metzgerei Bohnet
  18. Praxis für Ergotherapie Vorherr
  19. Salon Haarmonie
  20. Sparkasse Tauberfranken
  21. Stadt Niederstetten / Rathaus
  22. Team4One GmbH
  23. Volksbank Vorbach-Tauber
  24. Zahnarztpraxis Dr. Ruhnke
  25. Volksbank Hohenlohe
  26. Bosch Service Keitel
  27. Haus der kleinen Strolche
  28. Physiotherapiepraxis Baier
  29. Schmid-Markt
  30. Schmid’s Schuh-Markt
  31. Sonderschrauben Güldner
  32. WTN
  33. Kindergarten Rinderfeld
  34. Kindergarten Wolkenschloss Vorbachzimmern

Wir danken allen Kelly- Partnern - sowohl den bisherigen als auch den neu hinzugekommenen - für Ihr Engagement und freuen uns jederzeit noch über weitere Kelly-Partner!!! Wenn Sie als Inhaber bzw. Ansprechpartner eines Betriebes oder Geschäftes, einer Institution oder Einrichtung ebenfalls noch Interesse haben, künftig Anlaufstelle (Kelly-Insel) für in Not geratene Kinder (oftmals nur Kleinigkeiten) zu werden, so setzen Sie sich bitte mit der Kelly-Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Frau Diplom-Sozialpädagogin (FH) Melanie Luksch, Tel.: 07932/60669-20, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung.

Vier weitere Kelly-Partner in Niederstetten: Schmid-Markt, Schmid’s Schuh-Markt, Sonderschrauben Güldner und WTN

Seit Januar 2015 gibt es in Niederstetten, wie bereits in vielen anderen Städten im Main-Tauber-Kreis auch, Kelly-Inseln. Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Einzelhändler, Gewerbe- und Industriebetriebe, Ärzte, öffentliche und andere Einrichtungen fungieren hierbei als Kelly-Partner und signalisieren mit dem sichtbaren Aushang des Kelly-Zertifikates ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen. Das Logo auf dem Kelly-Zertifikat – eine Polizeikelle in Form einer Palme auf einer Insel – symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel und signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können. “Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Ziel dieses Präventionsprojektes der polizeilichen Kriminalprävention ist es, ein Netz von Anlaufstellen auf- und auszubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule, nach Hause oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

In Niederstetten stehen bei dieser Aufgabe der Kelly-Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Melanie Luksch, mit Frau Klemmer und Frau Nerl noch zwei Ehrenamtliche zur Seite.

Und so konnte vor kurzem das bisherige Netz von Anlaufstellen erneut ergänzt und ausgeweitet werden: der Schmid-Markt und Schmid’s Schuh-Markt stehen künftig ebenso als Kelly-Inseln zur Verfügung wie die beiden Firmen Sonderschrauben Güldner und WTN als erste Firmen im Industriegebiet „Hohe Buche“.

Somit gibt es in Niederstetten ab sofort 34 Kelly-Inseln:

  1. Allgemeinarztpraxis Dr. Michel

  2. Auto-Krauss e.K.

  3. Bildungszentrum Niederstetten

  4. Blumenhaus + Gärtnerei Rüger

  5. Dr.-Jürgen-Rau-Kindergarten

  6. Druckerei Knenlein

  7. Frisörsalon Curly Sue

  8. BAGeno

  9. Kappes GmbH

  10. Keim-Elektrotechnik

  11. Kulturamt Niederstetten / Alte Schule Niederstetten

  12. LebensRäume Raumausstattung

  13. Le Figaro

  14. Markt-Apotheke

  15. Mediothek Niederstetten

  16. Menschenskind - Kleinkindbetreuung

  17. Metzgerei Bohnet

  18. Praxis für Ergotherapie Vorherr

  19. Praxis für Logopädie Verena Erhard

  20. Salon Haarmonie

  21. Sparkasse Tauberfranken

  22. Stadt Niederstetten / Rathaus

  23. Team4One GmbH

  24. Volksbank Vorbach-Tauber

  25. Zahnarztpraxis Dr. Rüttgerodt

  26. Zahnarztpraxis Dr. Ruhnke

  27. Volksbank Hohenlohe

  28. Bosch Service Keitel

  29. Haus der kleinen Strolche

  30. Physiotherapiepraxis Baier

  31. Schmid-Markt

  32. Schmid’s Schuh-Markt

  33. Sonderschrauben Güldner

  34. WTN

Wir danken allen Kelly- Partner - sowohl den  bisherigen als auch den neu hinzugekommenen - für Ihr Engagement und freuen uns jederzeit noch über weitere Kelly-Partner!!! Wenn Sie als Inhaber bzw. Ansprechpartner eines Betriebes oder Geschäftes, einer Institution oder Einrichtung ebenfalls noch Interesse haben, künftig Anlaufstelle (Kelly-Insel) für in Not geratene Kinder (oftmals nur Kleinigkeiten) zu werden, so setzen Sie sich bitte mit der Kelly-Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Frau Diplom-Sozialpädagogin (FH) Melanie Luksch, Tel.: 07932/60669-20, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung.

Schmid verkleinert 

 Güldner verkleinert  WTN verkleinert 

Die Bilder zeigen die Kelly-Ehrenamtlichen Frau Klemmer bzw. Frau Nerl bei der Zertifikats-Übergabe an die neuen Kelly-Partner Schmid-Markt und Schmid’s Schuh-Markt (vertreten durch Rainer Schmid), Sonderschrauben Güldner (vertreten durch Frau Baldauf und Herrn Weber) und WTN (vertreten durch Frau Schilpp und Herrn Traub).

06. Okt. 2016

Weitere Kelly-Insel

Weiterer Kelly-Partner in Niederstetten: Physiotherapiepraxis Baier

Die Kelly-Beauftragte der Stadt Niederstetten, Melanie Luksch, konnte vor kurzem bereits wieder einen weiteren, neu hinzugekommenen Kelly-Partner begrüßen: Die Praxis für Physiotherapie Mario Baier ergänzt ab sofort das Netz von Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in Niederstetten. Somit stehen in Niederstetten nun insgesamt 30 Kelly-Inseln zur Verfügung.

Baier verkleinert

Das Bild zeigt die Kelly-Beauftragte Melanie Luksch bei der Zertifikatsübergabe an die Physiotherapiepraxis Baier, vertreten durch Herrn und Frau Baier.

Mit dem sichtbaren Aushang des Zertifikates signalisieren die Kelly-Partner, dass Kinder hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können.

“Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Weiterer Kelly-Partner in Niederstetten: Haus der kleinen Strolche

Seit Januar 2015 gibt es in Niederstetten, wie bereits in vielen anderen Städten im Main-Tauber-Kreis auch, Kelly-Inseln. Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Einzelhändler, Gewerbebetriebe, Ärzte, öffentliche und andere Einrichtungen fungieren hierbei als Kelly-Partner und signalisieren mit dem sichtbaren Aushang des Kelly-Zertifikates ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen. Das Logo auf dem Kelly-Zertifikat – eine Polizeikelle in Form einer Palme auf einer Insel – symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel und signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können. “Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Ziel dieses Präventionsprojektes der polizeilichen Kriminalprävention ist es, ein Netz von Anlaufstellen auf- und auszubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule, nach Hause oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

Die Ansprechpartnerin im JugendNetz, Melanie Luksch, ist Kelly-Beauftragte der Stadt Niederstetten. Ihr stehen bei dieser Aufgabe seit Ende 2015 zwei Ehrenamtliche zur Seite, die das Projekt „Kelly-Inseln“ mit unterstützen.

Eine der Ehrenamtlichen, Frau Nerl, konnte mit dem „Haus der kleinen Strolche“ einen weiteren Kelly-Partner akquirieren. Bereits vor den Sommerferien wurde der Tagespflegeeinrichtung von Frau Luksch und Frau Nerl das Zertifikat überreicht. Das „Haus der kleinen Strolche“ ergänzt somit das bisherige Netz von Anlaufstellen, so dass in Niederstetten nun 29 Kelly-Inseln zur Verfügung stehen.

Hier eine Übersicht aller "Kelly-Partner“ in Niederstetten:

1) Allgemeinarztpraxis Dr. Michel

2) Auto-Krauss e.K.

3) Bildungszentrum Niederstetten

4) Blumenhaus + Gärtnerei Rüger

5) Dr.-Jürgen-Rau-Kindergarten

6) Druckerei Knenlein

7) Frisörsalon Curly Sue

8) Kappes GmbH

9) Keim-Elektrotechnik

10) Kulturamt Niederstetten / Alte Schule Niederstetten

11) LebensRäume Raumausstattung

12) Le Figaro

13) Markt-Apotheke

14) Mediothek Niederstetten

15) Menschenskind - Kleinkindbetreuung

16) Metzgerei Bohnet

17) Praxis für Ergotherapie Vorherr

18) Praxis für Logopädie Verena Erhard

19) Salon Haarmonie

20) Sparkasse Tauberfranken

21) Stadt Niederstetten / Rathaus

22) Team4One GmbH

23) Volksbank Vorbach-Tauber

24) Zahnarztpraxis Dr. Rüttgerodt

25) Zahnarztpraxis Dr. Ruhnke

26) Volksbank Hohenlohe

27) BAGeno

28) Bosch Service Keitel

29) Haus der kleinen Strolche 

Wir danken allen Kelly-Partnern - sowohl den bisherigen als auch dem neu hinzugekommenen - für ihr Engagement und freuen uns jederzeit noch über weitere Kelly-Partner!!! Wenn Sie als Inhaber bzw. Ansprechpartner eines Geschäftes, einer Institution oder Einrichtung ebenfalls noch Interesse haben, künftig Anlaufstelle (Kelly-Insel) für in Not geratene Kinder (oftmals nur Kleinigkeiten) zu werden, so setzen Sie sich bitte mit der Kelly- Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Frau Diplom-Sozialpädagogin (FH) Melanie Luksch, Tel.: 07932/60669-20, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung.

 Haus der kleinen Strolche komprimiert

 Das Bild zeigt die Kelly-Ehrenamtliche, Frau Nerl, bei der Zertifikats-Übergabe an Frau Aßfalg vom „Haus der kleinen Strolche“.

 

Weitere Kelly-Partner in Niederstetten: BAGeno und Bosch Service Keitel             

Seit Januar 2015 gibt es in Niederstetten, wie bereits in vielen anderen Städten im Main-Tauber-Kreis auch, Kelly-Inseln. Kelly-Inseln sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Einzelhändler, Gewerbebetriebe, Ärzte, öffentliche und andere Einrichtungen fungieren hierbei als Kelly-Partner und signalisieren mit dem sichtbaren Aushang des Kelly-Zertifikates ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen. Das Logo auf dem Kelly-Zertifikat – eine Polizeikelle in Form einer Palme auf einer Insel – symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel und signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können. “Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Ziel dieses Präventionsprojektes der polizeilichen Kriminalprävention ist es, ein Netz von Anlaufstellen auf- und auszubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule, nach Hause oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

Der Kelly-Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Melanie Luksch, stehen seit Ende 2015 bei dieser Aufgabe zwei Ehrenamtliche zur Seite, die das Projekt „Kelly-Inseln“ mit unterstützen.

Eine der Ehrenamtlichen, Frau Nerl, konnte nun zwei weitere Kelly-Partner akquirieren: Die BAGeno und Bosch Service Keitel ergänzen das bisherige Netz von Anlaufstellen, so dass in Niederstetten nun ab sofort 28 Kelly-Inseln zur Verfügung stehen.

Hier eine Übersicht aller "Kelly-Partner“ in Niederstetten:

1) Allgemeinarztpraxis Dr. Michel

2) Auto-Krauss e.K.

3) Bildungszentrum Niederstetten

4) Blumenhaus + Gärtnerei Rüger

5) Dr.-Jürgen-Rau-Kindergarten

6) Druckerei Knenlein

7) Frisörsalon Curly Sue

8) Kappes GmbH

9) Keim-Elektrotechnik

10) Kulturamt Niederstetten / Alte Schule Niederstetten

11) LebensRäume Raumausstattung

12) Le Figaro

13) Markt-Apotheke

14) Mediothek Niederstetten

15) Menschenskind - Kleinkindbetreuung

16) Metzgerei Bohnet

17) Praxis für Ergotherapie Vorherr

18) Praxis für Logopädie Verena Erhard

19) Salon Haarmonie

20) Sparkasse Tauberfranken

21) Stadt Niederstetten / Rathaus

22) Team4One GmbH

23) Volksbank Vorbach-Tauber

24) Zahnarztpraxis Dr. Rüttgerodt

25) Zahnarztpraxis Dr. Ruhnke

26) Volksbank Hohenlohe

27) BAGeno

28) Bosch Service Keitel

BAGeno1 komprimiert   Keitel   komprimiert

 

Die Bilder zeigen die Kelly-Beauftragte der Stadt Niederstetten, Frau Luksch, zusammen mit der Kelly-Ehrenamtlichen, Frau Nerl, bei der Zertifikats-Übergabe an die beiden neuen Kelly-Partner BAGeno (vertreten durch Herrn Albrecht) und Bosch Service Keitel (vertreten durch Frau Keitel und Herrn Weinmann).

 

15. Apr. 2016

Allgemeine Info

 

JugendNetz Logo NEU

... bei allen Belangen rund um Kinder und Jugendliche...

 

  - Kids-Treff in der Alten Schule -

- Jugendtreff im Club Delta -

- Ferienbetreuung für Schulkinder -

- Ferienprogramm in den Sommerferien -

- Ferienangebote in allen Ferien - 

etc.

 

Sprechstunde mit der Ansprechpartnerin im JugendNetz

Melanie Luksch Diplom-Sozialpädagogin (FH)

Montags, 15 – 16 Uhr

im Büro der Schulsozialarbeit im Bildungszentrum Niederstetten

  Hauptstraße 52, 97996 Niederstetten

3er/4er-Bau, 1. Stock

Tel: 07932 / 60 66 9-20

Handy: 0175 / 93 40 326

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

15. Apr. 2016

Aktuelles

 

JugendNetz Logo NEU

 

Umstellung auf Online-Anmeldeverfahren beim Ferienprogramm

Schon mal vorab zur Info für alle Eltern und Kinder: wir stellen in diesem Jahr auf Online-Anmeldung um! Also keine langen Warteschlangen mehr! Und auch kein „wer zuerst kommt, malt zuerst“ mehr… - denn die Plätze werden nach einem gewissen Online-Anmeldezeitraum per Losverfahren zugeteilt und die zugeteilten Angebote müssen dann in einem bestimmten Zeitraum bar in der Mediothek zu den dort üblichen Öffnungszeiten bezahlt werden!

Hier schon mal die voraussichtlichen Termine zum Vormerken:

Online-Anmeldezeitraum: 05. – 12. Juli

Info über zugeteilte Plätze: 13. Juli

Bezahlzeitraum: 16. – 20. Juli

Zugeteilte Plätze, die in diesem Zeitraum nicht bezahlt werden, verlieren ihre Gültigkeit und werden wieder frei gegeben!

Somit besteht ab dem 23. Juli die Möglichkeit von Nachmeldungen und die Vergabe von Restplätzen – dann jedoch nicht mehr online, sondern ausschließlich persönlich und unter sofortiger Bezahlung zu den dort üblichen Öffnungszeiten in der Mediothek!

 


 

Neuauflage der Informationsbroschüre „Angebote für Kinder und Jugendliche in Niederstetten“

2010 hat das JugendNetz eine Infosammlung über alle Einrichtungen und regelmäßigen (Freizeit-) Angebote für Kinder und Jugendliche in Niederstetten vorgenommen, dies in einer Broschüre zusammengefasst und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Seitdem wurde die Broschüre bereits mehrmals überarbeitet und aktualisiert. Ab sofort gibt es nun die 4. Auflage!

Die Neuauflage wurde bereits über die städtischen Kindergärten und das Bildungszentrum an die Kinder und Jugendlichen verteilt. Weitere Exemplare liegen im Rathaus, in der Alten Schule, in der Mediothek und im Bildungszentrum aus, bzw. sind über das JugendNetz Niederstetten zu beziehen: JugendNetz Niederstetten, c/o Bildungszentrum Niederstetten, Hauptstraße 52, 97996 Niederstetten, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Handy: 0175 / 93 40 326; Sprechstunde montags von 15:00 – 16:00 Uhr, Tel: 07932 / 60 66 9-20; Ansprechpartnerin: Melanie Luksch, Diplom-Sozialpädagogin (FH).

Desweiteren findet sich die Broschüre auch als pdf-Datei hier auf der Homepage der Stadt Niederstetten unter der Rubrik Bildung, Soziales & Mediothek / JugendNetz / Angebote für Kinder und Jugendliche.


 Ferienbetreuungen für Schulkinder

Die Stadt und das JugendNetz Niederstetten werden auch im Jahr 2018 wieder in 10 Ferienwochen Ferienbetreuungen für Schulkinder in der Alten Schule Niederstetten anbieten, um somit Eltern bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.

Hier eine Übersicht aller Ferienbetreuungs-Termine für das Jahr 2018:

  1. Faschingsferien: 12.02. – 16.02. (Anmeldeschluss: 25.01.)
  2. Osterferien I: 26.03. – 29.03. (Anmeldeschluss: 08.03.)
  3. Osterferien II: 03.04. – 06.04. (Anmeldeschluss: 08.03.)
  4. Pfingstferien I: 22.05. – 25.05. (Anmeldeschluss: 03.05.)
  5. Pfingstferien II: 28.05. – 01.06. (Anmeldeschluss: 03.05.)
  6. Sommerferien I: 30.07. – 03.08. (Anmeldeschluss: 12.07.)
  7. Sommerferien II: 06.08. – 10.08. (Anmeldeschluss: 12.07.)
  8. Sommerferien III: 27.08. – 31.08. (Anmeldeschluss: 12.07.)
  9. Sommerferien IV: 03.09. – 07.09. (Anmeldeschluss: 12.07.)
  10. Herbstferien: 29.10. – 02.11. (Anmeldeschluss: 11.10.)

Die Ferienbetreuungen werden jeweils von 7:30 – 14:00 Uhr angeboten. „Kommzeit“ ist dabei flexibel von 7:30 – 9:00 Uhr, „Gehzeit“ zwischen 13:00 und 14:00 Uhr. Die Kosten belaufen sich bei einer tageweisen Anmeldung auf 5,- € pro Tag bzw. bei Anmeldung für die komplette Woche auf gesamt nur 20,- € pro Woche. Die Kinder bekommen hierfür ein abwechslungsreiches und interessantes Programm mit Ausflügen, kreativen, sportlichen und spielerischen Elementen geboten. Verpflegung (Essen + Trinken) muss selbst mitgebracht werden.

Für die Ferienbetreuungen ist eine rechtzeitige Anmeldung bis zum jeweiligen Anmeldeschluss erforderlich! Sie können Ihr Kind auch unverbindlich für alle benötigten Ferienwochen im Jahr 2018 vormerken lassen. Dadurch geht Ihnen dann automatisch rechtzeitig vor dem jeweiligen Anmeldeschluss das Anmeldeformular für die verbindliche Anmeldung zu.

Anmeldungen, auch unverbindliche Vormerkungen, richten Sie bitte an das JugendNetz Niederstetten:

montags zur Sprechstunde von 15 – 16 Uhr im JugendNetz- und Schulsozialarbeitsbüro im Bildungszentrum Niederstetten, 3er/4er-Bau, 1. Stock, Tel: 07932 / 60 66 9-20 oder außerhalb der Sprechstunde unter 0175 / 93 40 326 bzw. per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

JugendNetz Logo NEU

Logo Kelly-Insel

Die Kelly-Beauftragte der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Melanie Luksch, konnte vor kurzem einen weiteren, neu hinzugekommenen Kelly-Partner in Niederstetten begrüßen.

Die Volksbank Hohenlohe steht ab sofort als weitere Kelly-Insel in der Stadt Niederstetten zur Verfügung.

"Kelly-Inseln" sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Das Logo in den Geschäften, Praxen, kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können. “Ich helfe dir” - das ist das Motto der “Kelly-Inseln”!

Die Polizeikelle im Logo der “Kelly-Insel” - daher kommt der Name - symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel.

Ziel dieses Präventionsprojektes ist es, ein Netz von Anlaufstellen aufzubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

Mit dem sichtbaren Aushang des Logos “Kelly-Insel” erklären die beteiligten Einzelhändler, Gewerbebetriebe, Ärzte, öffentliche und kirchliche Einrichtungen und andere ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen.

Hier eine Übersicht aller "Kelly-Partner“ in Niederstetten:

  1.  Allgemeinarztpraxis Dr. Michel
  2.  Auto-Krauss e.K.
  3.  Bildungszentrum Niederstetten
  4.  Blumenhaus + Gärtnerei Rüger
  5.  Dr.-Jürgen-Rau-Kindergarten
  6.  Druckerei Knenlein
  7.  Frisörsalon Curly Sue
  8.  Kappes GmbH
  9.  Keim-Elektrotechnik
  10.  Kulturamt Niederstetten / Alte Schule Niederstetten
  11.  LebensRäume Raumausstattung
  12.  Le Figaro
  13.  Markt-Apotheke
  14.  Mediothek Niederstetten
  15.  Menschenskind - Kleinkindbetreuung
  16.  Metzgerei Bohnet
  17.  Praxis für Ergotherapie Vorherr
  18.  Praxis für Logopädie Verena Erhard
  19.  Salon Haarmonie
  20.  Sparkasse Tauberfranken
  21.  Stadt Niederstetten / Rathaus
  22.  Team4One GmbH
  23.  Volksbank Vorbach-Tauber
  24.  Zahnarztpraxis Dr. Rüttgerodt
  25.  Zahnarztpraxis Dr. Ruhnke
  26.  Volksbank Hohenlohe

Wir freuen uns auch noch über weitere Kelly-Partner!!!

Wenn Sie als Inhaber eines Geschäftes, einer Institution oder Einrichtung ebenfalls noch Interesse haben, künftig Anlaufstelle (Kelly-Insel) für in Not geratene Kinder (oftmals nur Kleinigkeiten) zu werden, so setzen Sie sich bitte mit der “Kelly”- Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Frau Diplom-Sozialpädagogin (FH) Melanie Luksch, Tel.: 07932/60669-20, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung.

25. Mär. 2015

Müllsammelaktion

Kids-Treff hat Müllsammelaktion durchgeführt

Auch in diesem Jahr hat sich der Kids-Treff am vergangenen Freitag wieder aufgemacht, um achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln. Nach einem einführenden Spiel in die Thematik in der Alten Schule, haben sich die Kinder dann am Bildungszentrum mit den vom Hausmeister Uwe Ehnes bereitgestellten Utensilien, wie Zangen, Eimern und Müllsäcken „bewaffnet“ und dann wurde rund um die Bereiche Schlossbergspielplatz, Schule und am sogenannten „Hühnerwegle“ jede Menge Müll aufgesammelt. Die Kinder waren eifrig bei der Sache und deshalb gab es für die Kinder am Ende als kleines Dankeschön noch einige Äpfel, Knabbersachen und Getränke...

Liebe Kids: vielen Dank nochmal - auch im Namen aller Müllwegwerfer - für Euren Einsatz!!!

Logo Kelly-InselJugendnetz Logo für Vorschaubilder

„Ich helfe dir“ - das ist das Motto der „Kelly-Inseln“. 

"Kelly-Inseln" sind sichere Anlaufstellen für in Not geratene Kinder in einer Stadt oder Gemeinde. Das Logo in den Geschäften, Praxen, kirchlichen und öffentlichen Einrichtungen signalisiert Kindern, dass sie hier Hilfe bei großen oder kleinen Problemen bekommen können.

In vielen Städten und Gemeinden gibt es bereits „Kelly-Inseln“, Niederstetten hat nun als siebte Stadt / Gemeinde im Landkreis das Präventionsprojekt "Kelly-Inseln" ebenfalls offiziell eingeführt.

Die Polizeikelle im Logo der „Kelly-Insel“ - daher kommt der Name - symbolisiert den Gedanken der Rettungsinsel.

Ziel dieses Präventionsprojektes ist es, ein Netz von Anlaufstellen aufzubauen und zu festigen, in denen Kinder, die zum Beispiel auf dem Weg zur Schule oder auf dem Weg zu Freunden in eine Notsituation geraten, Hilfe und Unterstützung finden.

Mit dem sichtbaren Aushang des Logos „Kelly-Insel“ erklären die beteiligten Einzelhändler, Gewerbebetriebe, Ärzte, öffentliche und kirchliche Einrichtungen und andere ihre Bereitschaft, allen Kindern als Ansprechpartner und Verbündete zur Seite zu stehen.

26 solche "Kelly-Partner" stehen in Niederstetten ab sofort zur Verfügung.

Das Projekt „Kelly-Insel“ verfolgt das Ziel, Kinder schon im Grundschulalter angstfrei und kindgerecht über Gefahren aufzuklären und Verhaltens- und Hilfsmöglichkeiten zu vermitteln.

Hierzu haben Polizeibeamte des Polizeipräsidiums Heilbronn, Referat Prävention, Außenstelle Tauberbischofsheim, nun auch bereits die Klassenstufen 3 und 4 des Bildungszentrums Niederstetten besucht, die Schüler informiert und so das Projekt "Kelly-Inseln" eingeführt.

Eltern und Lehrern der Grundschule werden umfangreiche Informationen zur Verfügung gestellt, um den Kindern wirksamen Schutz durch Erziehung und Lernen zu bieten.

Im Rahmen des Unterrichtsfaches "LeBe!" werden die Lehrer mit Hilfe eines Schülerarbeitsheftes an die Einführung anknüpfen und relevante Themen wie Abgrenzung, Gefühle und Geheimnisse bearbeiten und mit Übungen aus der Erlebnispädagogik und Selbstbehauptung vertiefen.

Bei der Bearbeitung des Schülerarbeitsheftes gibt es Eltern- / Kind-Hausaufgaben. Hierbei geht es darum, dass mit dem Kind klare Absprachen getroffen werden, wie es sich in bestimmten Situationen verhalten soll.

Eine Informationsveranstaltung für die Eltern der betreffenden Schüler fand bereits im vergangenen Herbst statt.

Mit der Einbindung der „Kelly-Inseln“ als Anlaufstellen für in Not geratene Kinder schließt sich der Kreis des gesamtgesellschaftlichen Ansatzes der Prävention. Neben Eltern, Schulen und Lehrern, der Polizei und der Kommune übernehmen dann auch noch andere Partner einen Teil der Verantwortung.

Wenn Sie als Inhaber eines Geschäftes, einer Institution oder Einrichtung innerhalb Niederstettens ebenfalls noch Interesse haben, künftig Anlaufstelle (Kelly-Insel) für in Not geratene Kinder (oftmals nur Kleinigkeiten) zu werden, so setzen Sie sich bitte mit der „Kelly“- Beauftragten der Stadt Niederstetten und Ansprechpartnerin im JugendNetz, Frau Diplom-Sozialpädagogin (FH) Melanie Luksch, Tel.: 07932/60669-20, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung.

Von dort erhalten Sie ein Informationsschreiben des Polizeipräsidiums Heilbronn, Referat Prävention, Außenstelle Tauberbischofsheim, zu dem Projekt und weitere Informationen.

Seite 1 von 2
Wir verwenden auf unserer Internetseite Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie diese Seite weiterhin besuchen, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen.