14. Okt. 2018

Wasseruhren Frostkontrolle

veröffentlicht von 

Hinweis bezüglich Sicherung der Wasseruhren vor Frost und Kontrolle der Wasseruhren

Die kalte Jahreszeit beginnt nun wieder und damit auch die Gefahr des Einfrierens von unzureichend geschützten Wasseruhren und Leitungen. Die Wasseruhren sind z.B. durch Isoliermaterial usw. vor dem Einfrieren zu schützen. Die Wasserverluste, welche aufgrund des Einfrierens entstehen können, sind vom Anschlussnehmer zu tragen. Ebenso gehen die Kosten für den Wechsel der defekten Wasseruhr zu Lasten des Anschlussnehmers.

Wir möchten Sie ebenfalls darauf aufmerksam machen, dass Sie den Stand Ihrer Wasseruhr regelmäßig kontrollieren sollten. Hierbei kann dann schneller festgestellt werden, wenn z. B. durch einen Rohrbruch Wasser verloren geht. Wird der Zähler während des Jahres nicht überprüft, kann so ein Rohrbruch unter Umständen erst bei der Zählerablesung für die Jahresendabrechnung festgestellt werden. Bis dahin kann bereits eine erhebliche Menge Wasser verloren gegangen sein. Die Kosten hierfür sind vom Anschlussnehmer zu tragen.

 

Gelesen 107 mal