Aktuelles aus der Stadt: Niederstetten

Seitenbereiche

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Schnell gefunden
Mitarbeiter
Geomap
Mitteilungsblatt
Notdienste
Mängelmeldung
Müllkalender
Bauplätze
Bürgerinfoportal

Hauptbereich

Öffentliche Bekanntmachung / Flurbereinigung Weikersheim-Bronn (Wald)

Artikel vom 23.09.2021
  1. Das Landratsamt Main-Tauber-Kreis -untere Flurneuordnungsbehörde- ordnet hiermit die Einstellung der Flurbereinigung Weikersheim-Bronn (Wald) nach § 86 Abs. 1 i.V.m. § 9 Abs. 1 des Flurbereinigungsgesetzes (FlurbG) in der Fassung vom 16.03.1976 (BGBl. S. 546) an.

    Der Flurbereinigungsbeschluss vom 18.11.2016 wird aufgehoben. Mit der Bekanntgabe dieses Beschlusses wird die Teilnehmergemeinschaft aufgelöst.

    Während der Flurbereinigung wurden keine Eingriffe in Eigentumsrechte vorgenommen und keine Bauarbeiten durchgeführt. Die Herstellung eines geordneten Zustands nach § 9 Abs. 2 FlurbG ist daher nicht erforderlich. Die Abrechnung des Verfahrens ist erfolgt. Forderungen von Beteiligten an die Teilnehmergemeinschaft bestehen nicht.
     
  2. Dieser Beschluss mit Begründung liegt einen Monat lang - vom ersten Tag der öffentlichen Bekanntmachung an gerechnet - im Rathaus in 97990 Weikersheim, Markplatz 7, zur Einsichtnahme für die Beteiligten aus.
 

Begründung

Die Voraussetzungen für die Einstellung der Flurbereinigung liegen vor. Im Laufe des Verfahrens sind nachträglich Umstände eingetreten, durch die das Verfahren nicht mehr zweckmäßig ist. In einem Waldverfahren ist eine erhöhte Mitwirkungsbereitschaft erforderlich, um eine Verbesserung der Zusammenlegung erzielen zu können. Auf Grund der vorliegenden mangelnden Mitwirkungsbereitschaft, welche sich aus der Auswertung des Vorwunschtermins ergeben hat, können keine umfassenden bodenordnerischen Maßnahmen durchgeführt werden. Die konkreten wesentlichen Verfahrensziele können somit nach Einschätzung der unteren Flurneuordnungsbehörde nicht mehr zweckmäßig erreicht werden. Der Vorstand der Teilnehmergemeinschaft sowie die Gemeinde wurden gehört. Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung -obere Flurneuordnungsbehörde- hat der Einstellung zugestimmt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden über die beabsichtigte Einstellung aufgeklärt und die in § 5 Abs. 2 FlurbG genannten öffentlichen Stellen gehört. Einwendungen gegen die Einstellung wurden nicht erhoben.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diesen Beschluss kann innerhalb eines Monats Widerspruch beim Landratsamt Main-Tauber-Kreis, Sitz: 97941 Tauberbischofsheim eingelegt werden. (Hinweis: Anschrift der unteren Flurneuordnungsbehörde: Gartenstraße 1, 97941 Tauberbischofsheim, oder bei jeder anderen Stelle des Landratsamts Main-Tauber-Kreis)

gez. Rüger, LVD                DS