Aktuelles aus der Stadt: Niederstetten

Seitenbereiche

Diese Website verwendet Cookies und/oder externe Dienste

Um unsere Website für Sie optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, würden wir gerne Cookies verwenden und/oder externe Daten laden. Durch Bestätigen des Buttons „Akzeptieren“ stimmen Sie der Verwendung aller Dienste zu. Über den Button „Mehr“ können Sie einzeln auswählen, welche Dienste Sie zulassen möchten. Sie können Ihre Zustimmung und Einwilligung jederzeit widerrufen.

Cookie-Banner
Funktionell

Diese Technologien ermöglichen es uns, die Nutzung der Website zu analysieren, um die Leistung zu messen und zu verbessern.

YouTube

Dies ist ein Dienst zum Anzeigen von Videoinhalten.

Verarbeitungsunternehmen

Google Ireland Limited
Google Building Gordon House, 4 Barrow St, Dublin, D04 E5W5, Ireland

Datenverarbeitungszwecke

Diese Liste stellt die Zwecke der Datenerhebung und -verarbeitung dar. Eine Einwilligung gilt nur für die angegebenen Zwecke. Die gesammelten Daten können nicht für einen anderen als den unten aufgeführten Zweck verwendet oder gespeichert werden.

  • Videos anzeigen
Einwilligungshinweis

Bitte beachten Sie, dass bei Ihrer Einwilligung zu einem Dienst auch das Laden von externen Daten sowie die Weitergabe personenbezogener Daten an diesen Dienst erlaubt wird.

Genutzte Technologien
  • Cookies (falls "Privacy-Enhanced Mode" nicht aktiviert ist)
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Referrer-URL
  • Geräte-Informationen
  • Gesehene Videos
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Datenempfänger
  • Alphabet Inc.
  • Google LLC
  • Google Ireland Limited
Datenschutzbeauftragter der verarbeitenden Firma

Nachfolgend finden Sie die E-Mail-Adresse des Datenschutzbeauftragten des verarbeitenden Unternehmens.

https://support.google.com/policies/contact/general_privacy_form

Weitergabe an Drittländer

Einige Services leiten die erfassten Daten an ein anderes Land weiter. Nachfolgend finden Sie eine Liste der Länder, in die die Daten übertragen werden. Dies kann für verschiedene Zwecke der Fall sein, z. B. zum Speichern oder Verarbeiten.

Weltweit

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen
Klicken Sie hier, um auf allen Domains des verarbeitenden Unternehmens zu widersprechen
Klicken Sie hier, um die Cookie-Richtlinie des Datenverarbeiters zu lesen
Essentiell

Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Webseite zu aktivieren.

Online-Formulare

Ermöglicht die Bedienung von Online-Formularen.

Verarbeitungsunternehmen
Stadt Niederstetten
Genutzte Technologien
  • Cookies akzeptieren
Erhobene Daten

Diese Liste enthält alle (persönlichen) Daten, die von oder durch die Nutzung dieses Dienstes gesammelt werden.

  • IP-Adresse
  • Browser-Informationen
Rechtsgrundlage

Im Folgenden wird die nach Art. 6 I 1 DSGVO geforderte Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten genannt.

  • Art. 6 Abs. 1 s. 1 lit. a DSGVO
Ort der Verarbeitung

Europäische Union

Aufbewahrungsdauer

Die Aufbewahrungsfrist ist die Zeitspanne, in der die gesammelten Daten für die Verarbeitung gespeichert werden. Die Daten müssen gelöscht werden, sobald sie für die angegebenen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt werden.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr für die Verarbeitungszwecke benötigt werden.

Klicken Sie hier, um die Datenschutzbestimmungen des Datenverarbeiters zu lesen

Durch das Laden der Inhalte erhebt Facebook personenbezogene Daten und verarbeitet diese. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

Schnell gefunden
Mitarbeiter
Geomap
Mitteilungsblatt
Notdienste
Mängelmeldung
Müllkalender
Bauplätze
Bürgerinfoportal

Hauptbereich

Der Biotopverbund im Main-Tauber-Kreis wird gestärkt

Artikel vom 29.03.2022

Biotopverbundplanung in mehreren Gemeinden im Main-Tauber-Kreis gestartet

Der Verlust der Artenvielfalt ist ein zentrales und hoch aktuelles Problem. Für viele Arten sind verbundene Lebensräume für ihre Entwicklung und Fortpflanzung wichtig.

Durch den steigenden Flächendruck für Siedlungs- oder Verkehrsflächen, aber auch durch den Strukturwandel in der Landwirtschaft werden zusammenhängende naturnahe Lebensräume zunehmend zerschnitten und auf inselartige Restbestände zurückgedrängt.

Auch die Nutzungsaufgabe von schwer zu bewirtschaftenden Flächen sorgt für einen Rückgang bedeutender, historisch gewachsener vielfältiger Kulturlandschaften.

Die ökologischen und genetischen Austauschprozesse zwischen den verschiedenen Teilpopulationen werden dadurch eingeschränkt und erschwert. Für überlebensfähige Populationen von vielen Pflanzen und Tieren sind viele Lebensrauminseln mittlerweile oft zu klein.

Zahlreiche Arten hängen außerdem von einer engen Verzahnung von verschiedenen Biotoptypen ab, die durch eine zunehmende Fragmentierung und Verinselung der Landschaft verloren geht. Kleine, abgeschirmte Populationen, können bereits von kleinen Störungen stark beeinflusst werden und sind am ehesten vom Aussterben bedroht. Ein wichtiger Ansatz ist die Schaffung eines Biotopverbundes. Dieser soll vorhandene Lebensräume erhalten und verbessern sowie diese über Trittsteine oder Verbundelemente verbinden.

Gemeinden wurden dazu beraten sich eine geförderte Biotopverbundplanung erstellen zu lassen, die als Hilfe für die Umsetzung von Maßnahmen dienen soll. Es soll dabei die Stärkung des Biotopverbundes im Offenland im Fokus liegen. Die Resonanz der Gemeinden im Main-Tauber-Kreis ist sehr gut. Einige beginnen schon dieses Jahr mit einer Biotopverbundplanung, weitere folgen in den nächsten Jahren.

So beginnt die Planung in Niederstetten noch dieses Jahr. Die Biotopverbundplanung in Niederstetten und zwei weitere Planungen in anderen Gemeinden des Main-Tauber Kreises dienen als Pilotprojekte im Landkreis. Diese Gemeinden übernehmen eine Vorreiterrolle und beraten und unterstützten später andere Gemeinden bei deren Planungen. Die Biotopverbundplanung in den Pilotgemeinden wird zu 100% gefördert, in allen anderen zu 90%.

Für die Biotopverbundplanung wertet ein Fachbüro Datengrundlagen aus und führt Begehungen durch. Dabei wird es eng vom Kommunalen Landschaftspflegeverband und der Kommune begleitet. Wichtig ist, dass bei der Planung und Entwicklung von Schwerpunktthemen und Bereichen für den Biotopverbund die verschiedenen Interessengruppen mit eingebunden werden. Dies soll in den Gemeinden über unterschiedliche Formate stattfinden. Sei es durch eine Infoveranstaltungen, Geländetermine oder Runde Tische. Es wird niemandem etwas übergestülpt.

Für die Umsetzung der Maßnahmen werden vorhandene Fördermöglichkeiten genutzt und auf die freiwillige Umsetzung gesetzt. Dies können zum Beispiel die Entwicklung von mageren Weiden, die Entbuschung von Trockenhängen oder das Freistellen von Steinriegeln sein. Der kommunale Landschaftspflegeverband unterstützt dabei die Gemeinden durch fachliche Beratung, Unterstützung bei der Ausschreibung und Begleitung der Planungen als auch der Umsetzung von Maßnahmen.

Schon jetzt werden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt, die den Biotopverbund im Main-Tauber-Kreis stärken.